Verdana

Königin Verdana war eine Herrscherin Pelasgeras von 27.000 bis 23.000 vor unserer Zeitrechnung. Sie entsprach nicht dem allgemeinen Bild der Pelasger und war äußerst dick.

Noch heute kann man auf der Erde Statuen von ihr bewundern, ohne dass die Betrachter wissen, um wen es sich hierbei handelt. Auf Malta, der ehemaligen Hauptstadt der Pelasger auf der Erde, gibt es einige Figuren dicker Frauen, die gefunden wurden und in Wirklichkeit Verdana darstellen. Da diese ohne Kopf, Hände und Füße aufgefunden wurden, konnte niemand erkennen, dass diese denen von Menschen äußerst fremd sind. Nach der gängigen Lehrmeinung stellen die Figuren auf Malta einen Fruchtbarkeitskult dar.