Autoren gesucht: Chroniken von Tilmun

Home Foren Chroniken von Tilmun Tilmun News Autoren gesucht: Chroniken von Tilmun

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 1 Monat.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5694

    Chroniken von Tilmun

    Was sind die Chroniken von Tilmun?

    Die Chroniken von Tilmun sind eine Prä-Astronautik-Science-Fiction-Saga – eine Romanreihe, die sich mit den Göttern von Einst beschäftigt.

    In religiösen Texten und mythischen Überlieferungen überall auf der Welt ist die Rede von „Göttern“, die aus fernen Welten und/oder aus dem All kamen, den Menschen nach ihrem Ebenbild erschufen, allerlei hier anstellten und wieder verschwanden – oftmals mit dem Versprechen wiederzukommen.

    Heute versuchen Privatforscher wie der Schweizer Erich von Däniken zu belegen, dass diese Götter von Einst wirklich existiert haben und die Überlieferungen wahr sind. Diese Beweise versucht man unter anderem in uralten Bauwerken oder in Sagen und Mythen zu lokalisieren. Die Forschungsdisziplin, die sich mit dieser Thematik beschäftigt, ist offiziell nicht anerkannt und nennt sich Prä-Astronautik, bzw. Paleo-SETI.

    Der Initiator der Chroniken von Tilmun, Alexander Knörr, ist einer dieser Privatforscher und sucht nach Beweisen für die ehemalige Existenz der Götter, die keine waren, sondern aufgrund ihrer Technik als Götter verehrt wurden. Als im Jahr 2012 der Weltuntergangs-Hype wütete und in allen Zeitschriften und sonstigen Medien über die Möglichkeit berichtet wurde, dass die Götter von Einst am 21.12.2012 wiederkehren würden, nahm Knörr dies zum Anlass seine eigenen Gedanken, wie denn eine solche Wiederkehr aussehen könnte, zu Papier zu bringen – als Roman. Dieser wurde dann auch im Twilight-Line Verlag in Wasungen mit dem Titel: Quantensprung 2012 – Der Tag, an dem wir geholt werden veröffentlicht.

    Der Roman kam sehr gut bei den Lesern an und die Nachfrage nach einer Fortsetzung war so groß, das schon bald Folgebände entstanden. Die Chroniken von Tilmun waren geboren!

     

    Was wir suchen

    Die Chroniken von Tilmun haben ihre Heimat beim Twilight-Line Verlag gefunden und sollen weiter ausgebaut werden. Seit Juli 2017 wird die Reihe ab Band 6 fortgeführt, die älteren Bände werden neu aufgelegt und Band 1 und 2 komplett neu geschrieben, um sie den aktuellen Bänden anzupassen.

    Zukünftig sollen nach Möglichkeit noch weitere Bände der Chroniken von Tilmun mit einem jeweiligen Umfang zwischen 70 und 200 Seiten je Band erscheinen. Hinzu kommen Sammelbände und Sondereditionen mit Zusatzmaterial, Kurzgeschichten und mehr.

    Hierfür suchen wir Verstärkung zur Bildung eines Autorenteams, das gemeinsam an der Erweiterung des Universums der Chroniken von Tilmun arbeitet.

    Die Autorinnen und Autoren werden zukünftig von der Redaktion der Chroniken von Tilmun ihre persönlich ausgewählten Handlungsansätze zugeteilt bekommen. Teilweise werden ganze Zyklen und Handlungsstränge, die sich über mehrere Bände hinausziehen werden, an Autoren abgegeben. Diese schreiben dann eigenverantwortlich einen Band, richten sich jedoch immer nach den Vorgaben zur Saga (den Orten, Personen, Zeitskalen und Zusammenhängen) und stimmen dies mit der Redaktion ab. Die Manuskripte werden der Redaktion eingereicht und geprüft. Nach Prüfung und Annahme werden diese entsprechend bei Twilight-Line Medien in die Reihe aufgenommen und werden ein Teil der Chroniken von Tilmun.

     

    Vergütung

    Jeder Autor erhält einen Autorenvertrag mit Twilight-Line Medien, in dem alle Details geregelt sind. Die Vergütung erfolgt je angenommenes Manuskript und richtet sich nach dem Umfang des Manuskripts bei Drucklegung. Dieser Umfang wird anhand der Anzahl der Zeichen festgelegt. Von den als Printausgabe veröffentlichten Büchern erhält der betreffende Autor fünf Belegexemplare. Weiterhin erhalten alle Vertragsautoren, um die weitere Entwicklung der Chroniken von Tilmun verfolgen zu können, automatisch alle erscheinenden Bücher (auch anderer Autoren) und ist angehalten, diese zu lesen und deren Handlung, Orte und Charaktere – soweit sie sein Werk betreffen, zu berücksichtigen. Als Grundlage aller Arbeiten gelten die bereits erschienenen Bände, das Tilmun-Lexikon, individuelle Briefings der Autoren und die Redaktionstreffen, die mindestens einmal jährlich stattfinden.

    Allen Autoren ist freigestellt mehr oder weniger Manuskripte in Abstimmung mit der Redaktion abzuliefern. Die Höhe der Vergütung errechnet sich an der Anzahl der Schriftzeichen im fertigen Text des jeweiligen Bandes bei Drucklegung.

    Die letztendliche Entscheidung darüber, ob ein Manuskript angenommen und veröffentlicht – und damit auch vergütet – wird, obliegt der Redaktion und der Verlagsleitung.

    Die Vergütung erfolgt durch den Verlag anhand von Pauschalbeträgen, die auf der Zeichenmenge beruhen und entsprechend gestaffelt sind.

    Die Staffelung ist wie folgt:

    • Mindestlänge 70.000 Zeichen (ohne Leerzeichen): 100,00 €
    • ab 140.000 Zeichen (ohne Leerzeichen): 200,00 €
    • ab 210.000 Zeichen (ohne Leerzeichen): 300,00 €
    • ab 280.000 Zeichen (ohne Leerzeichen): 400,00 €
    • usw.

    INFO: 70.000 Zeichen entsprechen ca. 60 Buchseiten

     

    Bewerbung

    Möchten Sie an der weiteren Entwicklung der Chroniken von Tilmun als Autor teilnehmen, nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit uns auf. Bitte geben Sie uns eine kurze Ausführung, warum gerade Sie bei den Chroniken von Tilmun aktiv mitwirken möchten, fügen eine Kurzvita und eine Liste eventueller bisheriger Veröffentlichungen bei. Ein Bild und die Kontaktdaten runden die Bewerbung ab.

    Bitte geben Sie auch schon bei der Bewerbung an, ob Sie unter einem Pseudonym veröffentlichen möchten.

    Berücksichtigen Sie, dass der Autorenname oder das Pseudonym mitsamt einer Kurzvita auf unserer Homepage, in den sozialen Medien und natürlich auf den Publikationen selbst angegeben werden. Kontaktdaten werden nicht veröffentlicht!

    Durch eine Bewerbung haben Sie keinen Anspruch auf die Annahme. Die Entscheidung, welche Autoren zukünftig in die Riege der Tilmun-Autoren aufgenommen werden, obliegt alleinig der Redaktion und der Verlagsleitung. Ihre Bewerbung kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Einen Rechtsanspruch gibt es nicht!

     

    Bewerbung einsenden

    Hier können Sie sich online bewerben: Ausschreibung Chroniken von Tilmun

    oder per Post an:

    Alexander Knörr
    Postfach 1152
    46500 Xanten

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.