Antwort auf: Manuskripte von Selfpublishern

Home Foren Autorenforum Manuskripte von Selfpublishern Antwort auf: Manuskripte von Selfpublishern

#11356
Redaktion
  • Meister
  • ★★★★★★★★★
  • Beiträge: 972

Hallo Titanwolf,

danke für die Frage, aber scheinbar wurde der Inhalt unseres Beitrags nicht ganz verstanden. Wir haben nicht das Geringste gegen Selfpublisher und gönnen diesen gerne ihre Freiheit und ihre eigenen Erfolge. Wir haben schließlich auch etliche Autoren im Programm, die auch bereits als Selfpublisher aktiv waren. Damit haben wir überhaupt keine Probleme und setzen gerne mit diesen neue Projekte um.

Was wir jedoch nicht mehr tun, und darauf bezieht sich unser Beitrag, ist die Übernahme von bereits als Selfpublisher publizierten Manuskripten. Dies aber nicht, da wir generell eine Abneigung gegen Selfpublisher hätten, sondern vielmehr aus negativen Erfahrungen und kommerziellen Aspekten.

Wir sind ein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen. Wir wählen aus Manuskripten aus, die wir für unser Programm als passend erachten, um dieses zu produzieren und zu vertreiben, wenn wir der Meinung sind, in ein solches Projekt zu investieren und einen Gewinnbereich zu erreichen. Wir nehmen dabei gelegentlich auch bereits erschienene Publikationen unter Vertrag, wenn diese anderweitig nicht mehr verfügbar sind und die Rechtefrage geklärt ist.

Bei Selfpublishern jedoch ist es meist so, wenn diese uns ihre bereits veröffentlichten Manuskripte anbieten, dass diese ihr Werk für einen Top-Bestseller halten, der sich jedoch auf dem freien Markt nur ein paar Mal verkauft hatte und diese davon ausgehen, bei gleichen Bedingungen bei einem Verlag besser abschneiden zu können. Meist gleich mit unrealistischen Vorstellungen und Forderungen verbunden. Wir hatten in der Vergangenheit hier bereits einige böse Erfahrungen sammeln können. Oftmals bleibt dann das Werk, das wir übernehmen sollen, dann auch noch bei irgendwelchen Anbietern weiter erhältlich, was zu Rechtsstreitigkeiten führen kann. Zudem wollen erfolgreiche Selfpublisher nur selten eine Zusammenarbeit mit Verlagen, da diese beim Selfpublishing eine höhere Gewinnmarge erhalten, als bei einer Verlagspublikation.

Ich hoffe, dass dies unsere Bedenken bei bereits im Selfpublishing veröffentlichten Werken etwas besser erläutert.