Kleine Anmerkung zum ParaMagazin

ParaMagazin Nr. 4
ParaMagazin
Ausgabe 4
Werte Leserinnen und Leser,

nach dem letzten Band unseres ParaMagazin erhielten wir wieder ein breites Spektrum an Feedback auf diesen Band. Grundlegend ist man positiv überrascht von unserer Reihe und der Inhalt wird sehr gut aufgenommen. Zwar haben wir auch den einen oder anderen Inhaltswunsch erhalten und auch einen ganzen Berg an Fragen zum Inhalt, vor allem zum Schwerpunktthema Hexen und Magie vom letzten Band, aber auch Glückwünsche zur Themenauswahl. Dies ist für uns in der Redaktion natürlich unheimlich wichtig, damit wir feststellen konnten, dass wir mit unserer Reihe auf dem richtigen Weg sind.

Einigen Lesern ist allerdings auch aufgefallen, dass wir vom Inhalt der letzten Ausgaben her mehr den Bereich der Parapsychologie und paranormale Phänomene behandeln, anstelle der Mainstreamthemen aus dem forteanischen Sektor, wie Präastronautik und Ufos, die viele andere Hefte und Publikationsreihen abdecken. Diese Feststellung ist natürlich korrekt und hat auch ihre berechtigten Gründe. Einmal wollen wir uns auf faszinierende Aspekte und Themen des Paranormalen, der Parapsychologie und PSI-Phänomene, sowie menschliche Rätsel und Naturphänomene konzentrieren, und uns dabei von anderen Publikationen gezielt abheben. Auf der anderen Seite lehnen wir aber auch die Thematik der Ufologie, Präastronautik und ähnliche Themen nicht ab, allerdings sind dies für unser ParaMagazin nicht die gewichtigsten Themenbereiche. Wir ziehen, basierend auf unserem Titel, das Paranormale vor.

Natürlich stehen wir als Publikationsplattform allen interessierten Autoren für deren Beiträge offen. Und wir sind immer auf der Suche nach Erlebnisberichten von Augenzeugen paranormaler Ereignisse, die wir in unserer Reihe präsentieren, dokumentieren und abhandeln möchten.

Gerne stehen wir für Meldungen, Feedback und Anfragen zur Verfügung: redaktion@paramagazin.de

Schreibe einen Kommentar