Projekt: Zimmer Nr. 58

Zimmer Nr. 58
Zimmer Nr. 58

Werte Leserinnen und Leser,

die Novelle Zimmer Nr. 58 von Anett Steiner erzählt die Geschichte der übergewichtigen Mathilda, die sich von ihrem Mann trennt und in einem Hotel unterkommt, auf dem namensgebenden Zimmer Nr. 58, wo sich ihr Schicksal dramatisch ändert. Durch Zufall betritt ein Mann ihr Zimmer, der sie für eine Edelprostituierte hält, was in einer Liebesnacht endet. Doch es soll nicht bei dieser einen Nacht bleiben. Der Fremde war begeistert und erzählt von seinem Erlebnis in seinem Freundeskreis – und Zimmer Nr. 58 wird zum Geheimtipp. Mathilda findet daran einen gewissen gefallen und nimmt damit auch noch eine Menge Geld ein. Doch insgeheim sehnt sie sich nach Freiheit und der wahren Liebe – und diese ist gar nicht so weit entfernt, wie Mathilda dies vermutet. Wird es ihr gelingen diese zu finden?

Bereits im Jahr 2016 wurde an einer filmischen Umsetzung des Stoffes gearbeitet, eine Drehbuchfassung erstellt und eine Menge an Vorarbeit geleistet. Leider kam es vor Beginn der eigentlichen Dreharbeiten zu internen Unstimmigkeiten mit den ausführenden Produzenten, die eine drastische Änderung der Vorlage verlangten, der wir nicht zustimmen wollten. Letzendlich haben wir uns aus dem Projekt zurückgezogen, während die ausführenden Produzenten eine völlig abgewandelte Fassung als TV-Film produzierten, der kaum noch etwas mit der faszinierenden Geschichte von Mathilda gemein hat.

Nach reiflicher Überlegung und Rücksprache mit beteiligten Personen, werden wir das Projekt nochmals angehen, allerdings direkt nach der Romanvorlage von Anett Steiner, so wie ursprünglich geplant. Wir haben ehemals eine Menge Zeit und Arbeit in das Projekt investiert, obwohl dieser Aufwand bei der abgewandelten Drittfassung nicht einmal zum Tragen kam. Unsere Planung und das bereits erstellte Material ist noch vorhanden, auch unsere eigene angedachte Hauptrolle möchte die Rolle der übergewichtigen Mathilda weiterhin spielen. Basierend auf diesem Material möchten wir unser Projekt auch vollenden, es wäre einfach zu schade, wenn dies alles umsonst gewesen sein sollte.

Demnächst werden wir weitere Details zur Projektumsetzung bekanntgeben und eine öffentliche Ausschreibung starten. Interessierte Personen an diesem Projekt können aber bereits jetzt mit uns in Kontakt treten. Bitte wenden Sie sich per Mail an folgende Kontaktadresse: film@twilightline.com

 

Zimmer Nr. 58

Schreibe einen Kommentar