Irischer Wolfshund / Irish Greyhound

Home Foren Special Interests Fakes und Hoaxes Irischer Wolfshund / Irish Greyhound

Schlagwörter: , , ,

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #23065
    Redaktion
      • Großmeister
      • ★★★★★★★★★
      • ★★★
      • Beiträge: 1649

      Irischer Wolfshund
      Bildtext: The last giant Irish grey hound, 1902

      Und wieder geht ein Bild im Internet viral, das sich bei genauerer Betrachtung schlichtweg als Fake herausstellt, erstellt mit Hilfe einer KI. Wo man auch gerade hinschaut, taucht dieses Bild überall auf und zieht scheinbar begeisterte Nutzer in seinen Bann, die das Bild mit Likes überschütten.

      Laut Beschreibung soll das Bild einen großen Irischen Greyhound zeigen, der auch unter dem Namen Irischer Wolfshund bekannt ist. In der Tat gibt es den Irischen Wolfshund als Hunderasse tatsächlich und diese zählen mit einer Schulterhöhe von bis zu einem Meter zu den größten Hunderassen der Welt, aber diese Proportionen, wie auf dem angeblich aus dem Jahr 1902 stammenden Foto, erreichen diese bei Weitem nicht.

      Irische Wolfshunde haben eine lange Tradition, deren genauer Ursprung nicht mehr nachvollziehbar ist. Archäologische Funde beweisen, dass es große windhundartige Hunde von über 70 cm schon um 700 v. Chr. in Irland, England und Wales gegeben hat. Die Rasse wird auch bereits in altrömischen Quellen erwähnt (Quintus Aurelius Symmachus, 391 n. Chr.). Symmachus bedankte sich in einem Brief für die übersandten sieben Irischen Hunde, die bei den Vorstellungen und Spielen in Rom für großes Aufsehen gesorgt hatten, und schrieb: „Ganz Rom sah sie mit Erstaunen und stellte sich vor, sie müssten in Eisenkäfigen hier hergebracht worden sein.“

      Auch in der irischen und walisischen Folklore wird der Wolfshund häufig erwähnt. Im Mittelalter war der Besitz dieser Hunde dem Adel vorbehalten.

      Ein Umstand, den auch der Ersteller des obigen Bildes für sein Bild nutzte und mit der Legende spielt. Fakt ist, dass das obige Bild mit Hilfe einer KI-generiert wurde, allerdings gut gemacht, da kaum typische KI-Fehler ersichtlich sind. Die KI interpretiert nur entsprechend das, was der Benutzer an Vorgaben macht, und liefert entsprechend Ergebnisse. Dies zeigt aber auch, wie einfach mit moderner Technik Bilder zu fälschen sind. Wo man bis vor Kurzem noch lange an einem Bild mit Photoshop und Co. arbeiten und entsprechende Kenntnisse haben musste, kann heute quasi jeder mit entsprechenden KI-Tools und gut definierten Texteingaben solche Bilder aus dem Nichts erstellen.

    Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
    Twilight-Line Medien