Deep Star Six

Deep Star Six
Deep Star Six
Filmposter
Mitten im Nordatlantik steht die Unterwasserstation DEEP STAR SIX. Unter der Leitung von Dr. van Geldern werden streng geheime Arbeiten im Auftrag der amerikanischen Navy ausgeführt. Die zwölfköpfige Besatzung baut Unterwasserstartrampen für Atomraketen. Der letzte Arbeitstag rückt immer näher und der vorgegebene Zeitplan der Navy scheint zu platzen, daher nimmt man es mit den Sicherheitsvorschriften nicht mehr allzu genau. Als die letzte Startrampe installiert werden soll, entdeckt man unter dem dafür vorgesehenen Gelände eine Höhle im Untergrund.

Bedingt durch den Zeitdruck entscheidet sich Dr. van Gelder die Höhle nicht erst zu Untersuchen oder den Aufstellungsort der Raketenrampe zu verlegen, sondern die Höhle ohne weitere Untersuchung einfach zu sprengen. Mit Hilfe einer Sprengladung wird schließlich das Höhlendach des Hohlraums unter dem Meeresgrund zum Einsturz gebracht. Die Höhle jedoch erweist sich gewaltiger als angenommen, so dass nur ein Teil des Höhlendaches einstürzt und einen gewaltigen Hohlraum freilegt.

Kurze Zeit später wird ein Arbeitsunterseeboot angegriffen und zerstört. Als kurz darauf auch noch der Vorposten der Station angegriffen und schwer beschädigt wird, entschließt man sich die Station zu sichern und zu verlassen. Der beauftragte Mitarbeiter hält den Angreifer für eine feindliche Bedrohung und folgt den Evakuierungsplänen der Navy für diesen Fall, die vorsehen die betreffenden Raketenrampen durch die Atomraketen zu sprengen. Wie in den Anweisungen festgehalten sprengt er die Raketen, was zur folge hat, dass sich eine gewaltige Druckwelle auf die Station zubewegt.

Die Druckwelle der Explosion zerstört große Teile der Station, so das eine Evakuierung sehr schwierig wird. Während der Reparaturarbeiten an der Station gelingt es einem riesigen Tiefseetier aus der Höhle in die Station einzudringen, jene Kreatur, die bereits das Unterseeboot und den Vorposten zerstörte. Zu allem Überfluss wurde durch das Eindringen die Station noch weiter beschädigt und der Innendruck beginnt langsam zu fallen, was beim Erreichen eines kritischen Druckverlusts zur Implosion der Station führen wird.

Ein verzweifelter Kampf gegen die Kreatur und das erbarmungslose Zeitlimit beginnt…

Filmdaten

Originaltitel: DEEP STAR SIX
Land und Produktionsjahr: USA, 1989
Laufzeit: 93 Minuten
Drehbuch: Lewis Abernathy, Geof Miller
Musik: Harry Manfredini
Produzent: Sean C. Cunningham
Regie: Sean C. Cunningham

Darsteller

Taurean Blacque: Captain Phillip Laidlaw
Nancy Everhard: Joyce Collins
Greg Evigan: McBride
Miguel Ferrer: Snyder
Nia Peeples: Scarpelli
Matt McCoy: James Richardson
Cindy Pickett: Dr. Diane Norris
Marius Weyers: Dr. John Van Gelder
Elya Baskin: Burciaga
Thom Bray: John Hodges
Ronn Carroll: Osborne

Schreibe einen Kommentar