‚Dunkle Seiten‘ Filmprojekt

Twilight-Line VerlagWerte Freunde des Phantastischen,

wie wir bereits am 25. Oktober 2013 auf der Facebook-Seite unserer Reihe Dunkle Seiten angekündigt haben, befinden wir uns derzeit in Verhandlungen zu einer Verfilmung des Stoffes. Ursprünglich war geplant Inhalte eines Autoren einfließen zu lassen, der inzwischen nicht mehr zur Verfügung steht. Dies stellt uns natürlich vor die Aufgabe, einen anderweitig passenden Stoff für eine Verfilmung zu wählen, zumal es hierzu eine ganze Menge an Kriterien zu beachten gilt.

Allerdings steht bereits nach etlichen Gesprächen fest, dass wir als Verlag direkt an der Produktion beteiligt sind und wir einen gewichtigen Anteil an der Umsetzung tragen werden. Wichtigstes Kriterium für uns war dabei, dass es sich um einen kommerziellen Film handeln wird. Nachdem wir im Jahr 2012 Erfahrungen mit einer teilweisen Verfilmung des Stoffes aus Eine runde Sache machen konnten, wozu wir Filmrechte an ein paar Studenten für einen Experimentalfilm vergeben hatten, dieser jedoch lediglich auf ein paar Szeneveranstaltungen vorgeführt wurde und kein großes Publikum erreicht, ist dies für uns ein wichtiges Kriterium. Von daher sind wir an der Produktion beteiligt.

In den kommenden Tagen werden letzte Details geklärt, dann geht es an eine Drehbuchfassung, Casting und schließlich die Dreharbeiten, die für Spätsommer 2014 vorgesehen sind. Wie der Projektname „Dunkle Seiten“ (wird nicht der Filmtitel) nahelegt, handelt es sich um einen reinen Horrorfilm. Ein Genre, für das es in Deutschland kaum nennenswerte Produktionen gibt. Der größte Teil an Horrorfilmen stammt aus den USA und Großbritannien, während der deutsche Film vor allem mit Komödien und Dramen punktet. Es fehlt an deutschen Innovationen auf dem Sektor des Horrorfilms, während aus den USA Welle um Welle mit neuem Horror herüberschwappt. Und genau hier wollen wir ansetzen. Eine große Herausforderung, für die wir auch noch weitere Mitstreiter gewinnen möchten. Dabei wollen wir kein deutsches Remake eines ausländischen Stoffes erstellen, sondern einen eigenen Weg beschreiten.

Weitere Einzelheiten folgen in den kommenden Tagen.

2 Gedanken zu “‚Dunkle Seiten‘ Filmprojekt

  1. Das Projekt wurde damals nicht weiter verfolgt, da wir uns mit den ausführenden Produzenten auf keinen finalen Inhalt einigen konnten. Ursprünglich war vorgesehen die Geschichte Two crude Ones von Marc Gore aus Dunkle Seiten II zu verfilmen, wegen der die Produzenten mit uns Kontakt aufgenommen hatten. Doch diese wollten die Story des Films nach Deutschland verlegen, womit allerdings der Autor alles andere als einverstanden war.

    Da der eigentliche Produktionsgrund damit hinfällig war, haben wir damals etliche Gespräche mit den Produzenten geführt, um einen Stoff nach deren Vorstellungen im Zusammenhang mit den Geschichten innerhalb unserer Reihe anzubieten. Im März 2014, nach etlichen Verhandlungen, haben die Produzenten die Verhandlungen beendet und sich einem anderen Projekt zugewandt. Der Film wurde niemals realisiert, auch wenn wir gerne an einem solchen Projekt weiterhin mitwirken möchten.

Schreibe einen Kommentar