Omnivoros – Das letzte Ma(h)l

Omnivoros
Omnivoros

Der spanische Film Omnivoros, was in deutscher Sprache soviel wie Allesfresser bedeutet, spielt mit der Frage, ob mitten unter uns Kannibalen leben, die Menschenfleisch als Delikatesse verzehren.

Marcos Vela ist ein bekannter Restaurantkritiker und Autor, der von einer Verlegerin einen ganz besonderen Auftrag angeboten bekommt. Er soll für den Verlag über exklusive „Restaurants“ schreiben, Dinnerpartys für handverlesene Gäste, bei denen spezielle Delikatessen serviert werden. Während seiner Recherchen stößt er auf einen kleinen Kreis, der dem Genuss von frischem Menschenfleisch mit kulinarischer Zubereitung zugetan sein soll. Angespornt von den Gerüchten und mit Unterstützung seiner Verlegerin versucht Marcos diesem kleinen Kreis beizutreten, um die Gerüchte selbst zu überprüfen. Doch was er erlebt übersteigt seine Erwartungen, als vor seinen Augen eine seiner Freundinnen geschlachtet und zubereitet wird…

Der Film selbst ist eine recht brutale und blutige Geschichte, in dem mit Blut nicht gegeizt wird und die Tötungs- und auch Schlachtszenen vor der Kamera regelrecht zelebriert werden. Zartbesaitete Gemüter sollten sich von diesem Film fernhalten, da die Geschichte und die Darstellungen recht explizit sind.

Die verwendete Tricktechnik ist von sehr hoher Qualität, was man leider von der deutschen Synchronfassung nicht ganz behaupten kann. Man darf bei diesem Film keine tiefergehenden Dialoge erwarten, dazu ist dieser zu sehr auf die optische Gewalt und auf den Ekelfaktor ausgelegt.

Vielmehr stellte sich mir beim Ansehen die Frage, gibt es mitten in unserer modernen Gesellschaft tatsächlich solche geheimen Gruppen, die Menschen entführen und dann genüsslich als Delikatesse verspeisen? Ich denke jetzt nicht an diverse Serienmörder mit kannibalistischem Hintergrund, die es überall auf der Welt gibt, sondern an ganze Gruppen, die dies mit Genuss praktizieren, so wie es dieser Film darstellt?

Bitte postet eure Meinungen zum Film und zum Thema hier in die Kommentare oder in unseren Forenbeitrag.

 

 

Titeldaten
Titel: Omnivoros
Untertitel: Das letzte Ma(h)l
Land und Jahr: Spanien 2013
Genre: Thriller, Horror
Laufzeit: 81 Minuten
Regie: Óscar Rojo
Darsteller: Mario de la Rosa, Paco Manzanedo, Fernando Albizu, Marta Flich, Sara Gómez

Schreibe einen Kommentar