Wolfen

Als im New Yorker Battery Park der Immobilienmakler Christopher van der Veer, seine Frau und der Leibwächter auf bestialische Art ermordet werden, geht die Polizei von einem Anschlag auf den Multimillionär aus, möglicherweise von einem Ritualmord, da dieser eine ganze Reihe an politischen Feinden hatte. Doch man steht vor einem Rätsel, auf welche Art diese getötet wurden.

Man ermittelt anfangs in diese zwei Richtungen, die sich aus den Schlussfolgerungen ergeben. Als man während der gerichtsmedizinischen Untersuchung Haare bei den Leichen findet, die von einer nicht näher bestimmbaren Wolfsart zu stammen scheinen, geraten Indianer in den Fokus der Ermittlungen, die von einem Wolfskult berichten, bei dem sich der Mensch in eine reißende Bestie verwandeln kann.

Als man bei Bauarbeiten für das Großprojekt des Immobilienkonzerns van der Veers in den Ruinen der Bronx weitere verstümmelte Leichen entdeckt, weitet man die Suche in dieses Gebiet aus und kommt einem Rudel von Wölfen auf die Spur, die im Großstadtdschungel eine Heimat gefunden haben.

Ihre Beute sind Drogensüchtige, Kranke und Obdachlose, die in der Metropole verschwinden, ohne dass man deren Verschwinden weiter zur Kenntnis nimmt.

Durch das große Bauprojekt jedoch sind deren Jagdgründe bedroht, so dass diese aggressiv gegen die menschlichen Eindringlinge vorgehen…

Wolfen
Wolfen (Warner Bros., 1981)

Dieser Tierhorrorfilm mit einer eindringlichen Botschaft, die auch heute noch aktuell ist, greift als Thematik die fortschreitende Zerstörung des natürlichen Lebensraums von Raubtieren auf. Doch was geschieht, wenn sich diese Kreaturen, die bereits vor dem modernen Menschen und seiner Zivilisation auf diesem Land lebten, sich den neuen Bedingungen anpassen?

Der Film aus dem Jahr 1981 von Regisseur Michael Wadleigh basiert auf dem Roman Wolfsbrut (Originaltitel: The Wolfen) von Whitley Strieber. Interessant sind die Kamerafahrten aus Sicht der Tiere, die mit Wärmebildkameras gedreht wurden und so den Eindruck erwecken, wie das Tier uns wahrnimmt und uns mit seinen Sinnen überlegen ist.

Filmdaten

  • Titel: Wolfen
  • Originaltitel: Wolfen
  • Land und Jahr: USA, 1981
  • Drehbuch: David Eyre, Michael Wadleigh
  • Filmmusik: James Horner
  • Regie: Michael Wadleigh
  • Laufzeit: 110 Minuten

Darsteller

  • Albert Finney: Dewey Wilson
  • Diane Venora: Rebecca Neff
  • Edward James Olmos: Eddie Holt
  • Gregory Hines: Whittington
  • Tom Noonan: Ferguson
  • Dick O’Neill: Warren
  • James Tolkan: Baldy
Wolfskult der Indianer
Handelt es sich bei den Angriffen um Indianer, die einem Wolfskult angehören und sich in Werwölfe verwandeln?
© Warner Bros., 1981
Wolfen (© Warner Bros., 1981)
Angriff im Auto
© Warner Bros., 1981

Der Film ist als DVD, Bluray und als Stream (z.B. Maxdome, Amazon) im Handel erhältlich.

Schreibe einen Kommentar