Deutsches Kryptozoologie-Museum

Home Foren Kryptozoologie Deutsches Kryptozoologie-Museum

Schlagwörter: ,

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #11258
    Michael Schneider
    • Suchender
    • ★★★★★
    • Beiträge: 328

    Kryptozoologie

    Vor zwei Tagen erhielt ich überraschend Besuch von einem Herrn aus Tschechien, der hier nach Feierabend vor dem Tor stand und das Deutsche Kryptozoologie-Museum suchte, welches hier in Wasungen zu finden sein sollte. Grundlegend ist diese Information korrekt, aber bereits seit 2012 veraltet, das Museumsprojekt wurde im Jahr 2013 gänzlich aufgegeben.

    Dabei hatte das Projekt mit großen Ambitionen begonnen, als während des Kryptozoologie-Stammtischs in Frankfurt am Main im Jahr 2011 die Idee für ein Kryptozoologie-Museum Gestalt annahm. Die Pläne waren toll und hörten sich vielversprechend an, vor allem da sich alle Teilnehmer faktisch auch daran beteiligen wollten.

    So kam es, das ich im Sommer 2011 ein passendes Gebäude suchte, das zum Budget passte und ausreichend Platz für die Dauerausstellung bot. Schließlich wurde ich in Wasungen fündig und erwarb das Anwesen. Diesen Schritt habe ich nicht bereut, immerhin lebe ich seitdem mit meiner Familie hier und dies wurde die Zentrale unseres Unternehmens, was damals ohnehin aus Platzgründen anstand. Also warum nicht gleich mit einem Themenmuseum verbinden. Doch die Entwicklung danach, was das Deutsche Kryptozoologie-Museum anbetrifft, bereue ich bis heute – und bezahle heute noch dafür, da sich das ganze Projekt als Fass ohne Boden herausstellen sollte.

    Ich persönlich besitze eine große Privatsammlung an kryptozoologischem Material, hinzu sollten die Sammelstücke der anderen Stammtischteilnehmer und noch einige weitere Stücke kommen. Soweit auch gut. Das Gebäude in guter Lage an einem öffentlichen Platz, mit Brunnenanlage und großem Parkplatz direkt vor dem Tor. Was ich vor dem Kauf jedoch nicht wusste, war der Umstand, dass plötzlich ab Herbst 2011 bis Herbst 2013 die Straße und der Platz vor dem Gebäude saniert und umgebaut wurden, hier war plötzlich zwei ganze Jahre lang eine Baustelle vor dem Gebäude.

    Darüber hinaus stellte sich die gesamte Bausubstanz ebenfalls als Sanierungsfall heraus, hier musste eigentlich alles erneuert werden, was den Zeitplan weit nach hinten rückte. Von der zugesagten Mitwirkung der anderen Gründungsmitglieder des Museums jedoch kam diese jedoch nicht. Vielmehr wurde der Standort kritisiert, da Wasungen keine Großstadt ist und jede größere Stadt recht weit entfernt liegt. Es gab ein paar wenige Besuche einzelner Mitglieder, aber die zugesagte Mitwirkung und Hilfe blieb gänzlich aus. Und die Kosten der Gebäudesanierung stiegen proportional immer weiter an, um überhaupt die Grundlagen für eine dauerhafte Ausstellung gewährleisten zu können. Immerhin muss für sanitäre Anlagen gesorgt werden, Sicherheit und Notfallplanung und um alle nötigen rechtlichen Standards zu erfüllen.

    Schließlich habe ich es geschafft, ohne weitere Mithilfe, im Oktober 2013 eine kleine Ausstellung in mehreren Räumen zu organisieren, nachdem der Straßenbau auch endlich abgeschlossen war. Aber sagen wir mal so, die Besucherzahlen blieben sehr überschaubar, während auf der anderen Seite der Betrieb der Ausstellung etliche Ressourcen verschlungen hatte. Kosten, die durch Eintrittsgelder nicht eingeholt werden können.

    Nach einer Beratung mit einem Wirtschaftsberater der KfW Bank eine ernüchternde Prognose, die unter den gegebenen Umständen auf Dauer wirtschaftlich nicht tragbar erschien. An diesem Punkt habe ich im Jahr 2013 die weitere Planung für eine dauerhafte Museumsaustellung komplett beerdigt.

    Das Projekt Deutsches Kryptozoologie-Museum wurde somit komplett beendet. Es war ein ehrgeiziges Projekt, an dem mit viel Elan und einseitigem Einsatz gearbeitet wurde, das jedoch am Ende scheiterte.

    Wer sich dennoch für eine dauerhafte Ausstellung zum Thema Kryptozoologie interessiert, der wird im Museum Tor zur Urzeit fündig, wo man Ausstellungsstücke begutachten kann, die ehemals auch für das Deutsche Kryptozoologie-Museum angedacht waren und hier eine neue Heimat gefunden haben.

    Dabei hätte das Museum einen schönen Eingang erhalten, mit der Werranixe direkt vor dem Tor.


    Obertor in Wasungen
    Obertor bei Nacht
    Brunnen mit Werranixe am Obertor in Wasungen

    #11262
    Michael Schneider
    • Suchender
    • ★★★★★
    • Beiträge: 328

    Im Vergleich mit der Brunnenanlage vor Beginn der Bauarbeiten 2011 bis 2013.


    Werranixe am Obertor, Wasungen 2011
    Werranixe am Brunnen, Obertor in Wasungen, 2011

    Bauarbeiten am Obertor in Wasungen, Frühjahr 2012

    Bauarbeiten am Obertor in Wasungen, Frühjahr 2012
    Beginn des Aushubs und der Bauarbeiten am Obertor in Wasungen, Frühjahr 2012

    Die Bauarbeiten wurden im September 2013 abgeschlossen, nachdem der gesamte Platz grundlegend umgestaltet wurde.

    #11263
    Michael Schneider
    • Suchender
    • ★★★★★
    • Beiträge: 328
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.