Die Kinder von Eureka

Die Kinder von Eureka
Die Kinder von Eureka
Die Chroniken von Tilmun – Band 2
Ein Meteorit rast im Jahr 2012 auf die Erde zu und alle Pläne den Einschlag zu verhindern, sind gescheitert. Da erscheinen plötzlich außerirdische Raumfahrer unter der Führung des „Sternengottes“ Enkidu und bieten den Menschen an sie zu retten. Alle Menschen werden mit einem Transplantat in Form eines Chips versehen und sollen sich demnächst auf den Weg zum Planeten Eureka machen, um diesen neu zu besiedeln. Doch einige Widerständler finden heraus, dass diese Raumfahrer den Meteoriten lediglich als Hologramm eingespielt haben, um die Menschen dazu zu bewegen, ihnen freiwillig zu folgen. In Wirklichkeit benötigen sie die Menschen als Sklaven. Die Außerirdischen verschwinden über Nacht mit 1,5 Milliarden Menschen und der Rest bleibt ratlos zurück. Dann verschwindet auch noch das Hologramm des Meteoriten. Und obwohl die Erde jetzt vermeintlich in Sicherheit ist, gehen die Probleme für die Entführten erst los…

Die Entführten werden von den „Sternengöttern“, den Nukarib, als Arbeitssklaven und Versuchskaninchen für Genexperimente missbraucht. Wird es den Menschen gelingen, sich dem Joch der Unterdrückung zu entziehen?

Die Kinder von Eureka ist die direkte Fortsetzung der Handlung, welche mit Quantensprung 2012: Das Jahr, in dem wir geholt werden auf der Erde ihren Anfang nahm. Nun sehen sich die Entführten mit ihrem Schicksal auf einer fremden Welt unter der Herrschaft der Nukarib konfrontiert.

Ein präastronautischer Science Fiction Thriller aus der Feder von Daniela Mattes und Alexander Knörr.

Titeldaten
Titel: Die Kinder von Eureka
Reihe: Chroniken von Tilmun
Band: 2
Autoren: Daniela Mattes, Alexander Knörr
Inhalt: 150 Seiten
Verlag: Twilight-Line, Wasungen, Januar 2013
Ausgaben: Taschenbuch (9,99 €), Hardcover (19,99 €) und eBook (ca. 3,50 €)
ISBN: 978-3-941122-97-0

Schreibe einen Kommentar