Forschungsreise zum Bikini-Atoll

Die Riesenspinnen von Bikini
Die Riesenspinnen von Bikini

Werte Leserinnen und Leser,

derzeit planen wir für das zweite Halbjahr 2016 oder Frühjahr 2017 eine kleine Forschungsreise zum Bikini-Atoll im Pazifik, jenen Ort, wo die Amerikaner Mitte des Zwanzigsten Jahrhunderts ihre Atom- und Wasserstoffbomben getestet haben. Diese Tour ist daher schon aus geschichtlichem Interesse faszinierend.

Der Hauptpunkt für unser persönliches Interesse sind Geschichten und Berichte über besonders große Jagdspinnen, denen wir vor Ort nachgehen wollen. Auf dem Atoll sollen sich besonders große Exemplare finden lassen, als Folge der Kernwaffentests. Obwohl hier die Strahlung eher nicht die Ursache für den übermäßig großen Wuchs darstellt, sondern vielmehr eine Verschiebung im biologischen Gleichgewicht als Folge der Kernwaffentests.

Dazu bietet sich natürlich eine Begutachtung der Insel und für Taucher die Möglichkeit die Wracks der atomaren Geisterflotte, allen voran das Wrack des Flugzeugträgers USS Saratoga, zu besuchen.

Daher stellen wir die Frage: Wer hätte Lust an einer Teilnahme, und wer möchte sich an der weiteren Planung beteiligen?

Siehe auch:

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

1 Gedanke zu “Forschungsreise zum Bikini-Atoll”

Schreibe einen Kommentar