Steampunk

Das Genre des Steampunk kombiniert Elemente des vorindustriellen viktorianischen Zeitalters mit futuristischen Ideen, vornehmlich fortschrittlicherer Technik, die vor allem mittels Dampfmaschinen (Steam Machines) betrieben wird, was zu einer einzigartigen Ästhetik führt. Im Gegensatz zum Cyberpunk, der in einer futuristischen Welt mit futuristischer Technik spielt, trifft hier ein zurückliegendes Zeitalter auf modernere industrielle Technik und adaptiert diese.

Im Prinzip stellen Steampunk-Geschichten eine Verbindung aus Science-Fiction und historischem Abenteuerroman dar, in denen die technische Entwicklung alternative Wege eingeschlagen hat und meist phantastisch anmutende Technik beinhaltet.

Als Genre findet sich Steampunk in verschiedenen Medien wie Literatur, Film, Videospielen und Kunst wieder und erfreut sich einer besonderen Beliebtheit, was sich auch unter Cosplayern deutlich zeigt, die in diesem Bereich phantastisch anmutende Kostüme erschaffen und thematische Conventions veranstaltet werden.

Steampunk

In der Literatur hat Steampunk eine lange Tradition. Eines der bekanntesten Werke, das oft als Meilenstein des Genres betrachtet wird, ist “Die Zeitmaschine” von H.G. Wells aus dem Jahr 1895. Dieses Werk legte einen der Grundsteine für das Genre und inspirierte zahlreiche spätere Autoren. Auch die Werke von Jules Verne werden hier oft als Ursprung des Genres benannt, wie “20.000 Meilen unter dem Meer” oder “Von der Erde zum Mond”. Einer der bedeutendsten zeitgenössischen Steampunk-Autoren ist China Miéville, dessen Roman “Perdido Street Station” eine alternative viktorianische Welt mit einer Fülle von mechanischen Kreaturen und technologischen Wundern präsentiert.

Auch im Film hat der Steampunk seinen Platz gefunden. Ein Beispiel ist der Film “Wild Wild West” aus dem Jahr 1999, der eine Mischung aus Western- und Steampunk-Elementen bietet. Weitere Filme wie “Die Stadt der verlorenen Kinder” (1995) und “Hugo Cabret” (2011) zeigen ebenfalls die Steampunk-Ästhetik und die Faszination für mechanische Wunderwerke, die sich asynchron zu ihrer Zeit verhalten.

Bei Videospielen ist hier “Bioshock” Reihe zu erwähnen, die eine dystopische Unterwasserstadt präsentiert, die von einer dampfgetriebenen Technologie beherrscht wird. Die Verbindung von historischem Design und futuristischen Elementen schafft eine einzigartige und dichte Atmosphäre. Ein weiteres bekanntes Videospiel, das Steampunk-Elemente enthält, ist “Dishonored”. Hier verschmilzt die viktorianische Ära mit übernatürlichen Fähigkeiten und technologischen Innovationen.

Space Woman

Science Fiction

Technosaurus

Phantastik

Twilight-Line Medien

Vorheriger Beitrag

Cyberpunk

Nächster Beitrag

Erotic Science-Fiction

Schreibe einen Kommentar

  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Übermittlung meiner Daten zu diesem Kommentar zu.

Erlebnispark Meereswelt Verbotene Leidenschaft Hexenliebe Two crude ones Ein bisschen Leben Adja – Kopfgeldjägerin der Hölle Der Prometheusspiegel Der Wald