Tierhorror-Favoriten

Home Foren Film und Kino Tierhorror-Favoriten

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #9460
    Redaktion
    • Meister
    • ★★★★★★★★★
    • Beiträge: 876

    Tierhorror

    Werte Leserinnen und Leser,

    im Jahr 2012 hatten wir dieses Thema bereits schon einmal angeregt, dieses aber aufgrund mangelndem Interesses und anderweitiger interner Planungen nicht finalisiert und auf Eis gelegt. Im Zuge unserer künftigen Programmplanung möchten wir dieses Projekt aber nochmals aufgreifen, da wir im kommenden Jahr bereits mehrere Filmbände in der Vorbereitung haben und den Bereich Filmbuch weiter ausbauen möchten.

    Hierzu möchten wir unsere Leser anregen, uns die persönlichen Favoriten im Genrebereich des Tierhorrors zu benennen, um hier möglicherweise eine Art Rankingliste zu erstellen und möglicherweise auf Filme aufmerksam zu werden, die uns in der breiten Masse entgangen sind, die aber eine Erwähnung im Buch und einer möglichen TV-Dokumentation wert sind.

    Was ist Tierhorror?

    Unter dem Genrebereich Tierhorror versteht man alle Filme, in denen durch Tiere eine Bedrohung für den Menschen ausgeht. Typische Vertreter des Genres wären z.B. Filme wie Frogs – Killer aus dem Sumpf, Cujo, Wolfen, Bear, Deep Blue Sea oder Der weiße Hai. Ferner fallen unter dieses Genre auch Filme wie Godzilla oder Tarantula, auch wenn diese ein weiteres Genre, den Monsterfilm, bedienen.

    Favoriten benennen

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und uns Ihre persönlichen Favoriten der Tierhorrorfilme als Kommentar diesem Beitrag hinzufügen. Alle Kommentare mit Filmvorschlägen werden in unser Ranking für das Buch mit einfließen und berücksichtigt werden. Ihre Kommentare sind für uns ein wichtiges Auswahlkriterium.

    Bei Klassikern wie King Kong, die mehrfach mit gleichem Titel verfilmt wurden, bitte kurz ergänzen, welcher Film genau gemeint ist. Bei King Kong haben wir z.B. unter gleichem Titel den Klassiker, eine Fassung aus den 1970ern, die Neuverfilmung von Peter Jackson und mehrere japanische Formen des Films. Ebenso sollte bei einem mehrteiligen Werk die Nummer des Films in der Reihe angegeben werden. Also im Beispiel für den Film Anaconda wäre dies Anaconda 3, bei Der weiße Hai logischerweise Der weiße Hai II und fortlaufend. Gerne können Sie auch zu jedem von Ihnen genannten Film kurz anführen, weshalb dieser zu Ihren persönlichen Favoriten des Tierhorrors zählt.

    Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie lediglich einen Benutzernamen und eine eMailadresse hinterlegen. Ihre Mailadresse wird hierbei nach den Datenschutzbestimmungen nicht angezeigt und anonym gehalten und dient lediglich einer möglichen Kontaktaufnahme bei Rückfragen. Eine anderweitige Verwertung oder Weitergabe von Benutzerdaten erfolgt nicht.

    Registrierte Mitglieder haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, über unser Forum eine erweiterte Diskussion zum Thema zu führen und Gedanken zum Projekt auszutauschen.

    #9505
    Leif Inselmann
    • Adept
    • ★★★
    • Beiträge: 69

    Tolle Idee, dieses Projekt!

    Ich denke, man kann sich darauf einigen, dass etwa „King Kong“, „Godzilla“ und „Der Weiße Hai“ auf jeden Fall dazugehören – da erübrigt sich wohl die Diskussion.

    Nicht vergessen darf man natürlich „Jurassic Park“ (am ehesten der erste Teil – weil eben der erste und einflussreichste und pars pro toto für die ganze Reihe). Einerseits natürlich eine mehr als unterhaltsame Filmreihe, zugleich aber eben filmgeschichtlich relevant in punkto Effekte und auch (relativ) realistische Darstellung der Saurier.

    „Die Vögel“ ist auch ein absoluter Klassiker, auf keinen Fall auszulassen in so einem Buch. Eher ein Insidertipp, aber definitiv empfehlenswert ist „Pakt der Wölfe“ – umso mehr, da er auf realen historischen Ereignissen basiert.

    Ich weiß nicht ganz – zählt „Alien“ noch als Tierhorror? Wenn ja, sollte man die Reihe keinesfalls außen vor lassen.

    Aber was wäre das Tierhorror-Genre ohne Trash?
    Da gibt es etwa liebevoll gemachte Perlen wie „Zombiber“, der trotz sehr bescheidenem Budget doch unterhaltsam und witzig gemacht ist. Nicht vorbei kommt man wohl am Trash-Flaggschiff „Sharknado“ (meinetwegen auch der erste Teil, obgleich jeder weitere allzu bezeichnend für das Konzept der Reihe ist). Wohl kaum ein moderner Trash-Film hat es innerhalb kürzester Zeit zu einem solchen Kultstatus gebracht, wie man schon allein an den zahlreichen Gastauftritten von Prominenten in den folgenden Teilen sieht. Stellvertretend steht Sharknado auch für das gesamte Subgenre der modernen Hai-Filme, das ja auch andere mehr oder minder schlechte Franchises wie „Mega Shark“ (vs. Giant Octopus, Crocosaurus, Mechatronic Shark …) und „Sharktopus“ (vs. Pteracuda, Whalewolf) hervorgebracht hat, nebst vielen Einzelfilmen natürlich (von „Two Headed Shark Attack“ über „Three Headed Shark Attack“ und „Five Headed Shark Attack“ bis hin zu „Zombie Shark“, „Snow Sharks“ und „Raiders of the lost Shark“).

    #9506
    Redaktion
    • Meister
    • ★★★★★★★★★
    • Beiträge: 876

    Ich weiß nicht ganz – zählt „Alien“ noch als Tierhorror? Wenn ja, sollte man die Reihe keinesfalls außen vor lassen.

    Die „Alien“ Filme sind hier definitiv getrennt zu betrachten, da es sich nicht um ein irdisches Wesen handelt. Sonst müsste man auch Filme wie die „Critters“-Reihe und dergleichen dazu zählen, was aber den Genrebereich weit überschreitet.

    Grenzwertig würden noch die Gremlins durchgehen, da sich diese aus Pelztieren entwickeln.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.