Coronavirus: Weitere Programmplanung

Programmplanung in Zeiten des Coronavirus

In den vergangenen Wochen standen wir, bedingt durch die Coronavirus-Krise, vor Herausforderungen von bis dahin ungeahnten Ausmaßen. Unser Medienunternehmen besteht nicht nur aus dem Verlag, für den alleine der beinahe komplette Wegfall des Buchhandels ein schwerer Schlag war, sondern vor allem aus unserem Kerngeschäft, der Medienproduktion und des entsprechenden Contents. Durch die Kontaktbeschränkungen seit März 2020 und den damit verbundenen Wegfall von Terminen, Veranstaltungen und vor allem der Contentproduktion, wurde unser Unternehmen von Grund auf erschüttert. Faktisch wurde unser gesamtes Unternehmen lahmgelegt.

Inzwischen befinden wir uns in der zweiten Maihälfte 2020 und die Aussichten, dass hier in absehbarer Zeit wieder ein normaler Arbeitsablauf möglich ist, sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sehr vielversprechend. Wir haben seit März 2020 nichts weiter getan, als den entstandenen Schaden möglichst gering zu halten, aber am Ende ist dieser Verlust nicht wieder gut zu machen. Unser Hauptaugenmerk lag darauf, diese Krise zu überstehen.

Produktionen und Planungen wurden gestoppt und verschoben, alle Termine weitgehendst abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Alles nur noch im Notbetrieb. Die weitere Planung gestaltet sich hier sehr schwierig. Dennoch möchten wir den Geschäftsbetrieb nicht vollends stilllegen, werden jedoch erst einmal mit kleinen Schritten vorangehen müssen.

Im Verlagsbereich bedeutet dies, dass wir die aufgeschobenen Publikationen, die eigentlich längst in der Produktion sein sollten, weiterführen. Hierunter auch die Fortführung der Naturphänomene-Reihe, Hörbuchproduktionen, Fortführung der Chroniken von Tilmun, Start der Reihe Beast Storys und mehrere Neupublikationen, die eigentlich seit März bereits hätten erscheinen sollen.

Anderweitige Terminabsprachen, Veranstaltungen, Events und Workshops sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Ebenso erweiterte Projektplanungen. Dennoch hoffen wir, dass wir Schritt für Schritt hier wieder vorankommen und wenigstens in den kommenden Monaten einen begehbaren Weg finden werden.

Bei Rückfragen hierzu stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar