Entführungen durch eine dunkle Macht

Entführungen durch eine dunkle Macht
Entführungen durch eine dunkle Macht
Eine große Anzahl an Menschen glaubt daran von Außerirdischen entführt worden zu sein. Viele von ihnen berichten von medizinischen Untersuchungen und Experimenten. In einigen Fällen sollen sogar menschliche Hybriden geschaffen worden sein. Meist kommen solche Erlebnisse nur unter Hypnose wieder zum Vorschein.

Werden diese Menschen tatsächlich durch eine außerirdische Macht entführt? Und was kann der Zweck dieser Entführungen sein? Arbeiten auch Geheimdienste und Regierungen daran mit? Oder beruht dieses Phänomen auf einer Massenpsychose, angeregt durch einzelne Berichte in den Medien, wie etwa jenem von Betty und Barny Hill?

Während der Recherchen bin ich dabei auch auf das Erlebnisbuch von Suzanne Lehar gestoßen, in welchem diese über ihre ganz eigenen Erfahrungen als Entführungsopfer einer fremden Macht berichtet. Während ihrer Entführungen erlebte diese Stunden voller Angst, aber auch Stunden der Hoffnung und Wut. Über Jahre hinweg wurde sie immer wieder entführt und zu Experimenten missbraucht. Eine der erschütterndsten Szenen in ihrer Beschreibung ist aber jene, wenn sie über ihre zweite Zwillingsschwangerschaft berichtet, wie man ihre Zwillinge aus ihrem Bauch entfernte – den Fötus des Jungen am Leben ließ und das Mädchen wie Abfall in einen Müllbehälter entsorgte. Und wie später Ärzte ihr unterstellten eine illegale Abtreibung vorgenommen zu haben.

Was besonders auffällt sind aber auch Beschreibungen darüber, dass nicht nur ein Mensch entführt wurde, sondern oftmals ganze Gruppen auf einmal, die sich dann in Anwesenheit der Dunklen zusammenfinden mussten.

Ein bewegendes und erschütterndes Buch.

Titeldaten
Titel: Entführung durch eine dunkle Macht
Untertitel: Eine Betroffende berichtet über ihr Schicksal
Autor: Suzanne Lehar
Inhalt: 314 Seiten, Broschiert
Verlag: Ewertverlag, Lathen, 1998
ISBN: 978-3-894781-72-9