Gartenkreuzspinne im Netz

Gartenkreuzspinne

Bauchseite einer Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus) im Radnetz. Üblicherweise hängen die Spinnen mit dem Kopf zum Boden gerichtet und warten auf Bewegungen an den mit feinem Klebstoff versehenen Signalfäden, um schnell die potenzielle Beute packen zu können.

Tragisches Ende einer Winkelspinne

Tragisches Ende einer Winkelspinne

Das tragische Ende einer Winkelspinne (Tegenaria), die das Pech hatte in die Fänge eines auf Spinnen spezialisierten Räubers zu geraten. Obwohl die Zitterspinne (Pholcus phalangioides) im Vergleich zur wesentlich größeren Winkelspinne klein und unscheinbar aussieht, ist deren Jagdtechnik ausgereift und tödlich, um selbst wesentlich größere Spinnen zu überwältigen und einzuwickeln. Hierzu benutzen Zitterspinnen ein großflächiges …

Weiterlesen

Bienentarnung

Naturfotografie

Diese Schwebfliege (Syrphidae) tarnt sich als Biene, um Fressfeinden vorzutäuschen, dass diese einen Stachel besitzt und sich wehren kann. Bei flüchtiger Betrachtung kann diese durchaus mit einer Biene verwechselt werden. Foto: Michael Schneider

Winkelspinnen: Unsere nützlichen Gäste

Winkelspinne (Tegenaria)

Winkelspinnen leben überall um uns herum, halten andere Insekten von uns fern und belästigen den Menschen nicht. Dennoch haben viele Menschen gerade vor diesen Spinnen große Angst, was an ihrer durchschnittlichen Größe von bis zu 10 cm (inkl. Beinspannweite) und dem behaarten Körper und Beinen liegt. Einige wenige Exemplare können auch wesentlich größer werden, womit …

Weiterlesen