Gartenkreuzspinne im Netz

Gartenkreuzspinne

Bauchseite einer Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus) im Radnetz. Üblicherweise hängen die Spinnen mit dem Kopf zum Boden gerichtet und warten auf Bewegungen an den mit feinem Klebstoff versehenen Signalfäden, um schnell die potenzielle Beute packen zu können.

Ein letzter Kuss

Ein letzter Kuss

Wenn die Rache der Pflanzen uns trifft und Menschen in triebgesteuerte Sexzombies verwandelt, droht der Untergang der Menschheit. Ökohorror von Sabine Riedel. Der Titel ist als Hardcover, Taschenbuch und eBook im Handel erhältlich.

Öko-Horror

Öko-Horror

Das Genre des Öko-Horror oder auch Ökohorror (engl. Eco-Horror) entwickelte und etablierte sich als Subgenre des Horror bereits in den 1960er Jahren des 20. Jahrhunderts in Romanen und Filmen, wo der grundlegende Gedanke des Genres die Rache der Natur am Menschen aufgreift. Seien es nun Tiere, die sich blutig und tödlich am Menschen für die …

Weiterlesen

Ein letzter Kuss

Ein letzter Kuss

Nadine lernt auf ihrem Rückflug aus dem Urlaub ihren Sitznachbarn Alex kennen, der sich im Flugzeug merkwürdig verhält, denn Alex hütet ein grauenvolles Geheimnis. In Düsseldorf am Flughafen angekommen, überschlagen sich für Nadine die Ereignisse. Eine Kette mysteriöser Begebenheiten nimmt ihren fatalen Lauf… Die Vergeltung der Pflanzen beginnt…Ökohorror von Sabine Riedel Titeldaten Titel: Ein letzter …

Weiterlesen

Angriff der Winkelspinne

Winkelspinne

Der Titel des Fotos klingt nach einem B-Movie, ist aber passend für die gezeigte Aufnahme. Auf dem Foto ist eine Winkelspinne (Tegenaria) zu sehen, die sich in ihrem Netz an feinen Signalfäden orientiert, wo sich Bewegung im Netz befindet, um dann blitzschnell auf die Beute zuzustürmen und diese zu überwältigen.

Gartenkreuzspinne im Netz

Gartenkreuzspinne im Netz

Dieses Foto zeigt eine Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus) mit gelboranger Farbgebung in ihrem Radnetz sitzend, ein kleines Beutetier verspeisend. Farbvariationen der Gartenkreuzspinne können von einem sehr dunklen Grau bis hin zu leuchtendem Gelb reichen, da sich diese Spinnen farblich an die Helligkeit und Farbgebung der Lebensumgebung anpassen können. Diese sind in ganz Mitteleuropa weitflächig verbreitet und …

Weiterlesen

Supervulkane

Supervulkane

Früher Morgen herrscht im Yellowstone Nationalpark, doch kein Vogel trällert sein Lied. Eine unnatürliche Stille hat sich über das Land gesenkt, den Boden durchläuft ein leichtes Zittern. Das einzige Tier, das man ausmachen kann, ist ein verletzter Hirsch, dunkle nasse Flecken zeigen sich auf seinem Fell und er versucht mit panisch aufgerissenen Augen und Schaum …

Weiterlesen

Bienentarnung

Naturfotografie

Diese Schwebfliege (Syrphidae) tarnt sich als Biene, um Fressfeinden vorzutäuschen, dass diese einen Stachel besitzt und sich wehren kann. Bei flüchtiger Betrachtung kann diese durchaus mit einer Biene verwechselt werden. Foto: Michael Schneider

Amsel im Sonnenlicht

Amsel im Sonnenlicht

Eine männliche Amsel (Turdus merula) im Sonnenlicht. Unter normalen Lichtbedingungen erscheint die männliche Amsel schwarz, bei seitlicher Lichteinstrahlung intensiver Sonnenstrahlung ergibt deren Federkleid jedoch einen intensiven Blauschimmer. Foto: Michael Schneider

Roter Ahorn

Roter Ahorn

Roter Ahorn oder auch Rot-Ahorn (Acer rubrum) hat seinen natürlichen Verbreitungsraum in Nordamerika, vor allem entlang der Gebiete am Atlantik, von Florida bis Neufundland. Seine rote Blattfärbung ist auffällig und charakteristisch. Auf dem Foto ist eine junge Pflanze zu sehen. Foto: Michael Schneider

Themenreihe Naturphänomene 2020

Zirkusplakat: Auguste Ciparis

Im Laufe des Jahres 2020 erweitern wir unsere Reihe über Naturphänomene mit mehreren Bänden, die teilweise bereits vergriffene Bände ersetzen und neue Themeninhalte aufgreifen. Themenschwerpunkte der kommenden Bände sind Naturkatastrophen und deren Hintergründe, Vulkane und Supervulkane, Mysterien der Meere, Mysterien des Himmels, Gefahr aus dem All und Krankheiten und Seuchen. Weitere Bände sind in Planung …

Weiterlesen

Im Gewächshaus mit Madagaskars Mörderbaum

Verborgene Wesen V

Crisdean Sutherland begibt sich im ausgehenden 19. Jahrhundert auf den Weg zu dem im Norden Schottlands gelegenen Herrenhaus der verwitweten Lady Caerlion McClayton, um dort eine Beschäftigung als Gärtner anzutreten. Nach verschiedenen unklaren Äußerungen der Angestellten über ihre Herrin empfängt sie Crisdean schließlich persönlich und stellt ihm seinen Aufgabenbereich vor. Dieser umfasst vor allem die …

Weiterlesen

Der Gleichmut der Bäume

Horrotika Nova

Die großen Mammutbäume wurden als Samen vom sonnigen Kalifornien in das kalte Deutschland verbracht, als König Wilhelm I. im Jahre 1864 diese aus ihrer Heimat importierte und aus den Samen junge Setzlinge heranziehen ließ. Diese Bäume haben in ihrem langen Leben viel gesehen, weitaus mehr, als es ein Mensch vermag. Und alles vom selben Standort …

Weiterlesen

Die Milchdiebe von England

Milchdiebe von England

Manche Tiere haben besondere Fähigkeiten in der Anpassung an ihre Umwelt.  Es ist somit nicht verwunderlich, dass sich Tiere auch im urbanen Umfeld ansiedeln und zurechtfinden, sich sogar mit den Menschen arrangieren.  Und diese geben ihr Wissen von Generation zu Generation weiter.  Im Jahre 1921 öffnete eine Hausfrau aus Swaythling in England wie jeden Morgen …

Weiterlesen