Träume mit dem Schwarzen Verfolger

Black Follower

Schwarzer Verfolger

Wir haben bereits vor einiger Zeit über ein Traumphänomen berichtet, auf das wir während unserer Recherchen und durch Meldungen von Leserinnen und Lesern aufmerksam wurden. Das Phänomen des Schwarzen Verfolgers oder auch Black Follower ist dabei eine faszinierende Thematik, auf die wir seitdem etliche Rückmeldungen erhalten haben. Der interessanteste Aspekt an diesem kaum bekannten Thema ist die Häufigkeit, wie dieses auftritt. Von einem Etwas im Traum verfolgt zu werden, ein Alptraum, den sicher viele von uns kennen werden. Psychologen und Traumdeuter gehen davon aus, dass im Schlaf das Unterbewusstsein eine Situation verarbeitet, vor der wir uns fürchten oder die wir schon lange zurückgelassen haben. Doch die Träume mit dem Schwarzen Verfolger gehen hier weiter und werden von abertausenden Menschen beschrieben. Ein undefiniertes kleines Wesen, vermutlich mit schwarzem Fell bedeckt und mit rotglühenden Augen, verfolgt die Person im Traum, die zu fliehen versucht. Dabei stößt das Wesen einen spezifischen Laut aus, der sich wie ein undefinierter langgezogener Schrei anhört, ein ununterbrochenes „AAAAAAAAAHHHHH“. Die träumende Person flieht vor dem Verfolger und versucht diesen abzuschütteln, doch sobald der Verfolger aufgeholt hat und die Person anspringt, erwacht diese schlagartig.

Wenn nur ein paar wenige Menschen diesen Traum hätten, könnte man dies relativ gut mit Verarbeitung unterbewusster Eindrücke und Erlebnisse erklären und interpretieren. Der springende Punkt dabei ist jedoch dieser, dass eine unüberschaubare Menge an Menschen diesen Traum kennen und bereits erlebt haben. Dies nicht nur in Deutschland, sondern rund um die Welt. Dazu berichten viele Menschen, die diesen Traum selbst erlebt haben, dass dieser wiederkehrt.

Handelt es sich um puren Zufall, ein unterbewusstes Massenphänomen, kollektives Träumen? Oder verarbeiten wir auf diese Art einen gewissen Urinstink, eine archaische Erinnerung, die tief im Menschheitsbewusstsein verankert ist, möglicherweise eine Art genetisches Gedächtnis, wie manche Psychologen vermuten? Die zahlreichen identischen Details des Traums bei abertausenden Menschen stellt vor ein bislang ungelöstes Rätsel.

Ein weiterer Aspekt, auf den wir während unserer Recherchen und Falldokumentationen aufmerksam wurden, ist ein vermuteter Zusammenhang dieses Traums vom Schwarzen Verfolger mit Unglücks- und Todesfällen. Einige Personen berichteten uns, dass diese kurze Zeit nach dem Traum einen Unglücksfall im persönlichen Umfeld erlebt haben. Andere berichteten uns darüber, dass ein naher Verwandter wiederholt diesen Traum hatte, kurz vor dessen Tod.

Zum aktuellen Zeitpunkt befinden wir uns noch in der Dokumentations- und Datenerfassungsphase, führen Gespräche und Anfragen mit Sachverständigen und werten diese Informationen im Zusammenhang mit den bekannten Fällen aus. Unser Augenmerk richtet sich dabei auf eine möglichst umfassende Bestandsaufnahme, um daraus in absehbarer Zeit eine TV-Doku und ein Buchkonzept zu entwickeln.

Kennen Sie auch diesen Traum? Dann würden wir gerne Ihre persönliche Geschichte mit diesem Traum erfahren und dokumentieren. Sie können ganz unverbindlich Ihre Erlebnisse über unser Meldeformular einreichen, einen Kommentar unter diesem Beitrag verfassen, uns per Mail unter film@twilightline.com kontaktieren oder Ihr Erlebnis per Brief schildern. Verwenden Sie hierzu folgende Postanschrift:

Twilight-Line Medien GbR
Obertor 4
98634 Wasungen
Deutschland

Gerne beantworten wir Ihnen auch weitere Fragen zum Thema.

Twilight-Line Medien

Schreibe einen Kommentar

Der Bigfoot-Jäger Begegnung einer Nacht Absolute Nähe Expedition Mokélé Die Seelenverkäuferin Die Markstein-Bestie Creative Artwork ParaMagazin