2014: Kryptozoologie im Twilight-Line Verlag

RopenWerte Leser und Freunde der Kryptozoologie,

wir haben in diesen Tagen eine Bestandsaufnahme unserer Publikationen mit kryptozoologischer Thematik im Twilight-Line Verlag aufgenommen und mussten feststellen, dass unsere letzte kryptozoologisch relevante Publikation noch aus dem Jahr 2011 stammt. Faktisch haben wir in den vergangenen beiden Jahren keinen einzigen Thementitel aus einem unserer Kernpunkte des Verlagsprogramms hervorgebracht, bzw. aufgrund anderer Planungen auf Eis liegen lassen. Tatsächlich haben wir in 2012 und 2013 zu viel Arbeit in andere Bereiche gesteckt und zu viele unserer internen Ressourcen darauf abgestellt, wobei unser Kernprogramm des Verlags auf der Strecke geblieben ist.

Dabei ist die Frage des inhaltlichen Materials nicht das Problem, da wir hier ein recht umfangreiches Kontingent an halbfertigen Projekten vorliegen haben, vielmehr fehlt uns intern die nötige Zeit, um diese in ein veröffentlichbares Medium umzuwandeln.

Nach reiflicher Überlegung haben wir somit in den vergangenen Tagen das Gesamtkonzept der Projektplanungen für das Jahr 2014 angepasst und überarbeitet. Höchste Priorität haben im kommenden Jahr die beiden Redaktionsreihen „Kryptozoologie“ und „Der einsame Schütze“, welche das eigentliche Grundprogramm des Verlags darstellen. In diese beiden Kernbereiche werden wir ab Januar 2014 unsere Verlagsschwerpunkte verlegen.

Im Redaktionsbereich „Der einsame Schütze“ wird die Reihe „ParaMagazin“ als auch die Themenedition weiter ausgebaut, wobei wir auch 2012 und 2013 einige Projekte umsetzen konnten. Der Redaktionsbereich „Kryptozoologie“ wird mit vier Themenschwerpunkten arbeiten, wobei der erste Schwerpunkt die Wiederaufnahme des Onlineportals von Kryptozoologie.net darstellt. Hier werden wir noch in 2013 massiv daran arbeiten und diese wichtige Schnittstelle zwischen unseren Lesern und dem Verlag ausbauen. Neben dem Onlineportal werden wir ab 2014 unser Themenmagazin „Der Fährtenleser“ weiterführen. Hinzu kommt die Fortführung unserer KryptoFiction-Reihe, welche derzeit bereits mit Verborgene Wesen III ab November 2013 am Start steht.

Aber der wohl wichtigste Punkt sind die Themenbücher. Hier werden wir 2014 einige neue Titel präsentieren, die im Laufe des Jahres fertiggestellt und in den Buchhandel kommen werden. Unter dem neuen Reihentitel Kryptozoologie-Akten, welcher schon seit längerer Zeit vorgeplant ist, wird Michael Schneider mit einem Großprojekt starten, an welchem seit mehr als 10 Jahren gearbeitet wurde. Diese Reihe ist eine Pocketbookserie, die sich mit jedem Band einem speziellen Kryptiden zuwendet. Derzeit befinden sich bereits 63 Bände in der Endphase der Vorbereitung, an weiteren wird nach wie vor gearbeitet. Dieses Großprojekt wird im Januar 2014 starten und derzeit mit jeweils einem Band im Monat vorgeplant.

Man darf also auf das kommende Jahr gespannt sein.