Cloverfield

Cloverfield

Eine Abschiedsparty in Manhattan bildet den Auftakt zu einer Nacht, die zum absoluten Horror für die Protagonisten ausartet, als die Erde anfängt zu beben und der Strom ausfällt. Aus dem TV erfährt man von einem Öltanker, der vor der Küste ganz in der Nähe der Freiheitsstatue gekentert sein soll. Ein Großteil der Partybesucher und andere Hausbewohner begeben sich auf das Hausdach, um bessere Sicht auf das Geschehen zu erhalten. Plötzlich gibt es eine riesige Explosion nahe Downtown Manhattan, und man flüchtet panikartig auf die Straßen, da man von einem Terrorangriff auf New York ausgeht.

Als der Kopf der Freiheitsstatue mit gewaltigen Kratzspuren neben ihnen einschlägt, erkennt man, dass es sich um etwas anderes als ein Erdbeben oder einen Terroranschlag handelt. Rob, Jason, Lily, Hud und Marlena fliehen vor dem einstürzenden Woolworth Building in einen kleinen Laden. Dort beschließen sie, New York über die Brooklyn Bridge zu verlassen. Während der Flucht empfängt Rob einen Anruf seiner Freundin Beth, die in ihrem Haus eingeklemmt ist und sich nicht mehr bewegen kann. Sein Bruder Jason wird bei dem Versuch höher zu klettern, um einen besseren Überblick zu bekommen, von einem Riesenmonster getötet, das die Brooklyn Bridge zerstört und dadurch den Hauptfluchtweg aus Manhattan abschneidet.

Zwischenzeitlich ist das Militär angerückt und versucht das Monster zu töten, was sich als unmögliche Aufgabe herausstellt. Vom großen Monster fallen kleine Kreaturen herab, die wiederum die Menschen am Boden angreifen und die Situation noch weiter eskalieren lassen.

Das Monster

Die Protagonisten fliehen vor den Kämpfen auf den Straßen in einen U-Bahnhof. Rob beschließt durch die U-Bahn-Tunnel zu Beth zu gelangen, um diese zu retten. Auf dem Weg werden sie jedoch von überdimensionalen Insekten angegriffen, die Marlena beißen und schwer verletzen. Sie können sich retten und beschließen den Weg durch die Straßen fortzuführen. Kurze Zeit später werden sie vom Militär aufgegriffen und zu einem Erste-Hilfe-Lager für Verletzte und Überlebende gebracht. Als dort bekannt wird, dass Marlena gebissen wurde, bringen Sanitäter die junge Frau panikartig in Quarantäne, wo diese regelrecht platzt.

Rob, Lily und Hud beschließen daraufhin Beth zu retten. Ein Soldat empfiehlt ihnen, bis sechs Uhr einen Sammelplatz aufzusuchen, von dem aus die Stadt mit Helikoptern evakuiert wird. Dies sei ihre letzte Chance, um die Stadt zu verlassen. Die Regierung ziehe in Erwägung, ganz Manhattan zu zerstören, falls ein letzter Angriff auf das Monster nicht gelänge.

Sie begeben sich daraufhin zu Beths Apartmentgebäude, das komplett einzustürzen droht und befreien Beth. Auf der Flucht erreichen sie den Hubschrauberlandeplatz. Lily verlässt als erste den Schauplatz und wird ausgeflogen, während Hud, Beth und Rob in den nächsten Helikopter steigen und aus der Luft beobachten, wie das Monster mit Bomben angegriffen wird. Doch aus dem Rauch springt das Monster wieder hervor und bringt dabei den Hubschrauber zum Absturz. Hud, Rob und Beth überleben den Aufprall und versuchen sich in Sicherheit zu bringen. Hud wird von dem Monster, das plötzlich hinter ihm steht, in zwei Teile zerbissen und wieder ausgespuckt. Rob und Beth suchen unter einer Brücke im Central Park Schutz. Während sie eine Nachricht für die Nachwelt auf Band sprechen, explodieren weitere Bomben und die Brücke bricht über beiden zusammen.

Angriff der Bestie
Angriff der Bestie

Der von J. J. Abrams produzierte Monsterfilm aus dem Jahr 2008 wurde als Genrevertreter des Found Footage Films konzipiert und nimmt den Zuschauer auf eine wilde Achterbahnfahrt aus Sicht der Protagonisten mit, die alle Ereignisse mit einer Videokamera festhalten. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Found Footage Filmen, die meist mit wenig Budget und wenigen Schauspielern produziert werden, setzt man hier auf Action und Massenszenen, die aus dem Point of View betrachtet werden, so dass man sich mitten im Geschehen befindet.

Filmdaten

  • Titel: Cloverfield
  • Originaltitel: Cloverfield
  • Land und Jahr: USA, 2008
  • Produktion: J.J. Abrams
  • Drehbuch: Drew Goddard
  • Filmlänge: 81 Minuten
  • Regie: Matt Reeves

Darsteller

  • Michael Stahl-David: Rob Hawkins
  • Odette Yustman: Beth McIntyre
  • Mike Vogel: Jason „J.J.“ Hawkins
  • Lizzy Caplan: Marlena Diamond
  • T. J. Miller: Hudson „Hud“ Platt
  • Jessica Lucas: Lily Ford
  • Ben Feldman: Travis

Schreibe einen Kommentar