Hermes – Der flügellahme Götterbote

Es ist immer ärgerlich, wenn dringend erwartete Pakete sich verspäten, besonders wenn es sich um dringende Terminsendungen handelt. Probleme gibt es dabei immer wieder einmal, wenn Sendungen unterwegs beschädigt werden oder durch höhere Gewalt einen Umweg nehmen müssen. Gelegentlich kommt es auch vor, dass wir Rücksendungen erhalten, wenn der Empfänger nicht angetroffen wurde, auch wenn dieser uns dann seine Anwesenheit bestätigt, was häufiger bei der Deutschen Post vorkommt. Aber dies ist alles nichts zum Hermes Paketdienst, der hier weitab abgeschlagen das Feld anführt. Hermes, der Götterbote des Olymp, würde sich vor Scham bedecken und in seinem Grabe rotieren, wenn er mit ansehen müsste, wie miserabel die heutigen Paketboten in seinem Namen arbeiten.

Der Hintergrund ist jener, das wir auf dringende Terminsendungen warten müssen, die vor allem Material für unsere Kunden enthalten. Aber seit einigen Monaten hat sich die Qualität von Hermes dermaßen verschlechtert, dass wir hierdurch einen nicht unerheblichen geschäftlichen Schaden davontragen.

Bis ins Jahr 2018 wurden die Pakete über Hermes über das Logistikzentrum Fulda verarbeitet und ausgeliefert. Hier vergeben wir eine gute Bewertung, denn der Service war schnell und die Pakete kamen meist unbeschädigt an, von einigen Ausnahmen abgesehen. Bis dann gegen Jahresende 2018 für unseren Standort das Logistikcenter (LC) Friedewald zuständig wurde. Und seit dem nimmt der Ärger kein Ende mehr. Pakete sind plötzlich teilweise angerissen und beschädigt, oftmals sind die Ecken zerdrückt. Aber was viel schlimmer für uns ist, da wir gewerblich darauf angewiesen sind und unsere Geschäftspartner Hermes nutzen, sind die katastrophalen Zustellabläufe. Gerade im Termingeschäft entsteht hier ein immenser Schaden.

Es kann nicht sein, dass wir eine Sendung erwarten und diese dann ganze zwei Wochen lang im Logistikcenter Friedewald munter ein- und ausgebucht wird. Wenn dies einmal geschieht, dann ist das ärgerlich, geschieht es mehrmals, ist ein solcher Zustand nicht tragbar. Aber in den letzten Monaten scheint dies zu einem Dauerzustand auszuarten, der jetzt immer schlimmer wird. Ich zähle jetzt nur einmal zwei der Vorgänge auf, die innerhalb der letzten Woche geschehen sind (Screenshot der Sendungsverfolgung), die aber nur die Spitze des Eisbergs bilden.

Hermes Sendungsverfolgung
Hermes Sendungsverfolgung: Versendet am 09.07.2019, ausgeliefert bei uns am 20.07.2019
Hermes Sendungsverfolgung
Hermes Sendungsverfolgung: Versendet am 19.07.2019, bis heute nicht einmal in der Zustellung

Dies sind wie gesagt nur zwei der aktuellen Sendungen an uns, dutzende andere Sendungen hatten schon ähnliche Probleme und kamen teilweise überhaupt nicht mehr an und sind bei Hermes komplett verschwunden.

Anfragen und Beschwerden per Mail beim Support von Hermes sind zwecklos, da man uns immer wieder nur den gleichen Standardtextbaustein als Antwort sendet, ohne auf unsere Anfragen überhaupt einzugehen.

Aktuell versenden wir auch nicht mehr über Hermes, was früher für schwere und große Pakete bevorzugt war, da auch hier lange Laufzeiten über das LC Friedewald auftraten und teilweise nicht einmal nach Abholung im System vermerkt wurden.

Hermes, der mythologische Bote der Götter, ist heute zu einem flügellahmen und lustlosen Paketboten degeneriert, dessen Helfer im Logistikcenter Friedewald ihren Job nicht erledigen können.

Schreibe einen Kommentar