Endzeit: Die Ausstellung zum Weltuntergang (5.-8.12.2012)

Extreme Naturkatastrophen, Atomkriege, schwarze Löcher, Meteoriteneinschläge, Gammablitze, Sonneneruptionen, Roboteraufstände, allvernichtendes Super-Unkraut, Bewusstseinsveränderungen der Menschheit oder gar Invasionen von Außerirdischen oder Zombies…

Angetrieben vom Medienrummel um den 21. Dezember 2012, an dem der berühmte Maya-Kalender seinen Zyklus beendet, tauchen immer wieder neue Untergangstheorien auf. Vielfältige Offenbarungen, basierend auf Wissenschaft oder Mythologie, ringen um Aufmerksamkeit.
In seinem Bachelorprojekt an der Fachhochschule Mainz sammelt Paul Schneider mit einem kleinen Team allerhand Wissenswertes, Skurriles, Lustiges und Kreatives rund um die Weltuntergänge.

Wenn Du also erfahren willst, welche Endzeit-Theorien momentan kursieren und wie manche sich davor zu schützen versuchen, wie viele Untergänge die Erde bereits überstanden hat, wie Künstler, Fotografen, Designer und Autoren mit dem Thema umgehen und ob Du noch Weihnachtsgeschenke besorgen musst, dann komm vorbei!

Vom 05. bis 08. Dezember erwartet Dich im Pengland Mainz ein unterhaltsames, interaktives, multimediales Endzeitsammelsurium auf knapp 200m².

Begleitend zur Ausstellung haben wir für Euch ein spannendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Jeden Abend findet eine kleine Veranstaltung statt, mit der wir gemeinsam den Tag ausklingen lassen wollen. Wir laden Euch alle herzlich ein, dabei zu sein und Euch inspirieren und erleuchten zu lassen.
Der Eintritt zur Ausstellung und allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Weitere Informationen