Tatzelwurm-Ausstellung in Kitzbühel

Die Alpen, eine gewaltige Bergkette, die sich majestätisch in den Himmel erhebt.  Alleine der Anblick der massiven Berge, die sich im Herzen Europas erheben, löst beim Betrachter Ehrfurcht aus.  Wenn dazu noch Wolken die Gipfel umspielen und in diffuses Licht tauchen, oder Nebelschwaden zwischen den Bergen durch die Täler ziehen, wird einem bewusst, wie mystisch und erhaben diese Landschaft ist. Von den Bergwäldern bis hinauf zu den Gipfeln der höchsten Berge. Eine Landschaft, die wie geschaffen für Fabelwesen scheint.  Jederzeit könnte hier ein Einhorn dem Wanderer über den Weg springen, oder sich ein Drachen aus einer der unzähligen Höhlungen erheben.  Das Land geprägt von Wind, Wasser und Eis, die seit Urzeiten an den majestätischen Bergen nagen.  Nicht umsonst sind die Alpen Heimat so mancher Fabelwesen, die so sehr in diese Landschaft zu passen scheinen.

Es ist also nicht verwunderlich, wenn ein ebenso fantastisches Wesen wie der Tatzelwurm dort leben soll.  Doch was unterscheidet den Tatzelwurm von anderen Fabelwesen, die man dort in dieser Landschaft ansiedeln könnte?  Von Drachen, Einhörnern, Lindwürmern und Berggeistern?  Dabei sind diese Fragen recht einfach zu beantworten.

Waren in früheren Zeiten Fabelwesen in den Erzählungen und Mythen noch allgegenwärtig, verliert sich deren Spur eben gerade in den alten Überlieferungen und Legenden, oder anders ausgedrückt, es gibt in den vergangenen zweihundert Jahren keine ernsthafte Beschreibung über die Begegnung mit einem dieser Fabelwesen.  Mit Ausnahme des Tatzelwurms, für den es alleine in den letzten zweihundert Jahren mehr als achtzig öffentlich dokumentierte Sichtungsmeldungen gibt, und weitaus mehr, wenn man seinen Spuren folgt.

Ausstellung in Kitzbühel

Folgen kann man diesen Spuren in der Zeit vom 14.12.2019 bis zum 29.03.2020, wenn man das schöne Kitzbühel in den österreichischen Alpen besucht. Die diesjährige Winterausstellung des Museums Kitzbühel begibt sich auf die Spuren des sagenumwobenen Tatzelwurms. Nach Ausweis von Legenden und mündlich tradiertem Erzählgut weist der mit dem Alpenraum verbundene Tatzelwurm einen katzenartigen Kopf und einen schuppigen Schlangenkörper auf, seine genauer Physiognomie variiert in den Berichten.

Die Ausstellung geht dem Phänomen nach: Wo wurde der Tatzelwurm gesichtet? Gibt es fotografische Nachweise? Wie ist sein Vorkommen in der Literatur zu interpretieren? Wie und wo könnte man sich das legendäre Tier in der Stadt und Region Kitzbühel vorstellen?

Öffnungszeiten Winter 2019/20  (14.12.2019 – 31.3.2020)

  • Dienstag – Sonntag: 14–18 Uhr
  • Samstags: 10–18 Uhr
  • 22.12.2019 – 06.01.2020: Täglich 10–18 Uhr, Donnerstags 10–20 Uhr
  • 24.12.2019: 10– 16 Uhr
  • 25.12.2019, 25.+26.01.2020 geschlossen

Führungen

Do 26.12.2019, 2.1.2020 und 6.2.–5.3.2020 jeweils 18 Uhr:
Führungen durch die Sonderausstellung und Sammlung Alfons Walde

Eintrittspreise

  • Erwachsene:                                                     € 7,00
  • Gruppen:                                                           € 5,00
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre:               frei

Museum Kitzbühel
Hinterstadt 32
6370 Kitzbühel
Österreich

Telefon: 0043 (0) 5356 67274
info@museum-kitzbuehel.at
www.museum-kitzbuehel.at

Schreibe einen Kommentar