Neuauflage kryptozoologischer Titel

Aufgrund der hohen Nachfrage nach bereits vergriffenen Titeln aus unserem kryptozoologischen Programm haben wir uns dazu entschlossen einige der vergriffenen Titel ab Sommer 2016 nochmals aufzulegen und somit wieder verfügbar zu machen. Hierbei handelt es sich um folgende Bücher:

Alte Ausgaben des Magazins Der Fährtenleser (Ausgabe 1 – 12) werden jedoch nicht mehr nachgedruckt, da der Inhalt inzwischen keine Aktualität mehr besitzt (outdated). Wir werden diese Reihe jedoch bereits im Herbst mit einer neuen Ausgabe fortführen, die in Kooperation mit dem amerikanischen Tracker Magazin entsteht.

14 Gedanken zu “Neuauflage kryptozoologischer Titel

  1. Hallo,

    zuerst einmal freue ich mich wirklich riesig, daß einige der alten und schon lange vergriffenen Titel aus dem kryptozoologischen Programm wieder neu aufgelegt werden sollen. Dafür bedanke ich mich bereits jetzt schon einmal ganz herzlich! Da werde ich – soweit mir die Bücher nicht wieder „durch die Lappen gehen“ garantiert zugreifen!!!

    In diesem Zusammenhang habe ich noch eine Frage, bzw. Bitte: Ich suche nämlich schon seit Jahren – leider bisher erfolglos – die 12. Ausgabe des Heftes „Der Fährtenleser“, in dem es um „KryptoMovies – Kryptozoologie in Film und TV“ ging. (Das Heft soll ja leider nicht mehr neu aufgelegt werden.)
    Es ist mir dabei inzwischen auch völlig egal, ob das Heft neu oder gebraucht, gut oder weniger erhalten ist oder ob es sich vielleicht auch nur um eine Kopie des Heftes handelt. Ich hätte es einfach nur sehr sehr gerne, weil ich es zur Vervollständigung meiner Sammlung haben möchte und weil mich das Thema so brennend interessiert!
    Kann mir bitte bitte jemand helfen????

    Viele Grüße
    Thomas Lesniewitsch

  2. Das Problem dabei liegt darin, dass der Käuferkreis in Deutschland zum Thema Kryptozoologie recht überschaubar ist, Auflagen mit mehr als 500 Exemplaren in diesem Nischenbereich lohnen sich im Normalfall nicht, bzw. die Erhöhung von Auflagenzahlen ist immer ein gewisses Risiko.

    Bei einigen Titeln, wie etwa beim Mothman-Buch, kommt es gelegentlich vor, dass ein Thema im TV präsent ist, was die Verkaufszahlen kurzzeitig nach oben schnellen lässt. Beim Mothman war es eine Dokumentation im ZDF am Sonntagabend, worauf wir quasi innerhalb eines Tages die komplette Auflage verkaufen konnten.

    Die genannten vergriffenen Titel werden wir nochmals mit jeweils einer Kleinauflage von jeweils 500 Exemplaren auflegen. Am Besten einfach immer wieder einmal hier vorbeischauen, um die Termine nicht zu verpassen.

    Was den Fährtenleser 12 anbetrifft, dürfte dies etwas schwieriger werden. Die Hefte sind eigentlich gänzlich vergriffen, allerdings haben wir irgendwo noch Archivexemplare. Wir werden einmal schauen, ob wir aus unserem Archivbestand nicht ein Exemplar entbehren können.

  3. Das wäre wirklich wunderbar, wenn sich da etwas machen ließe und ich doch noch ein Exemplar bekäme!!!!
    Vielen Dank schon einmal im voraus für die Mühe des Nachsehens, sagt Thomas Lesniewitsch!
    (06886 Lutherstadt Wittenberg)

  4. Guten Morgen, liebe Redaktion,
    nun wollte ich doch noch einmal melden und nachfragen, ob Sie (wie am 30. Mai zu meiner großen Freude geschrieben) noch einen „Fährtenleser 12“ in Ihrem Archiv gefunden haben, den Sie für mich „entbehren können“, was mich sehr glücklich machen würde!!! Ich bin nämlich sehr aufgeregt und voller Hoffnung! Zudem weiß ich gar nicht so, wie ich mich jetzt „richtig“ verhalte: Soll ich warten bis das Heft bei mir ankommt, soll ich Vorkasse leisten und wenn ja, wieviel, …?
    Es gibt da übrigens noch ein Büchlein aus Ihrem Verlag, das ich – bisher ebenso erfolglos – suche und zwar: „Kreaturen aus dem Dunkel“ von Peter Mayhew und Charles Stone. Es wird wird ja nun offensichtlich nicht noch einmal neu mit den anderen Titeln aus Ihrem Verlag („Wanted: 50 berüchtigte Kryptiden“, „Der Bigfoot-Jäger“, „Mothman: Schrecken von Point Pleasant“ und „Der Tatzelwurm: Auf der Jagd nach dem Fabelwesen der Alpen“) aufgelegt werden. Für mich, der ich alle Kryptozoologischen Bücher aus Ihrem Verlag sammele, klafft da jetzt leider eine Lücke….
    Deshalb habe ich noch eine Bitte: Sollte Ihnen von dem Buch „Kreaturen aus dem Dunkel“ zufälligerweise auch noch ein Exemplar im Archiv begegnen (der Zustand ist mir dabei völlig egal!), wäre ich sehr daran interessiert.
    Mit herzlichen Grüßen wünsche ich Ihnen einen Guten Tag und eine angenehme Woche!
    Thomas Lesniewitsch
    (Neumühlenweg 19, 06886 Lutherstadt Wittenberg)

  5. Ich habe unser Archiv durchgesehen, aber wir haben derzeit selbst nur noch ein Exemplar des Heftes vorliegen. Allerdings hat Herr Schneider am Freitag während der wöchentlichen Redaktionsbesprechung zugestimmt diese Ausgabe in kleinem Umfang (10 Exemplare) für Sammler nochmals nachzudrucken. Sie erhalten hier demnächst ein Exemplar zugesandt.

    Eine Zahlung ist nicht nötig, da es weder eine Neuerscheinung noch ein aktiver Titel ist, wir verwenden dies ausschließlich für redaktionelle Zwecke.

    Der Titel „Kreaturen aus dem Dunkel“ von Peter Mayhew und Charles Stone ist allerdings etwas komplizierter zu erhalten. Unser Archiv gibt hier auch nur noch ein Exemplar her. Da dies ein amerikanischer Lizenztitel ist, muss für einen Nachdruck erst einmal die vertragliche Grundlage geprüft werden. Ich werde dies aber am kommenden Freitag (unsere Redaktionsrunden) ansprechen, eventuell kann das vertragliche Lizenzvolumen erhöht werden, um den Titel ebenfalls nochmals aufzulegen, da Interesse am Titel besteht.

  6. Hallo,

    auch wenn seit dem letzten posting über ein Jahr vergangen ist, würde auch ich mich sehr freuen, wenn es noch ein Exemplar vom Fährtenleser 12 gibt.

    Wäre dies irgendwie möglich? Natürlich zahle ich dafür.

    Danke und viele Grüße,
    Tim Bergmann

  7. Leider nein, der Titel ist seit 2012 vergriffen und nicht mehr verfügbar. Wir haben bereits versucht noch ein paar Exemplare aus Archiven aufzukaufen, aber hier werden absurde Preise von etwa 200 Euro verlangt. Und ein Nachdruck lohnt sich auch nicht mehr, zumal der Inhalt auch längst outdated ist. Im Nachdruck bei 10 Exemplaren würde ein Heft um die 15 Euro kosten.

  8. Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die 15 Euro würde ich zahlen. Aber vermutlich müsste es erst noch 9 weitere Anfragen geben. Falls diese noch kommen sollten, bin ich gerne dabei 🙂

  9. In der Tat benötigen wir mindestens 10 Interessenten, dies ist die kleinste bestellbare Druckmenge, ab der sich der Aufwand halbwegs noch rechnet, aber leider mit einem sehr hohen Herstellungspreis. Wir haben aber bislang nur 2 Interessenten, auf die der Preis umgesetzt werden müsste.

    Ich würde eher auf Amazon setzen, dort werden die alten Ausgaben immer wieder auch gebraucht angeboten.

  10. Tat ich bereits… immer wieder… aber entweder kam nichts oder ich hatte immer das falsche Zeitfenster

    Mir ist auch egal, ob der Inhalt noch aktuell ist. Bei Filmen ist das ohnehin zu keinem Zeitpunkt der Fall. Nein, mir geht’s um die Komplettierung meiner Sammlung.

    Folgende Möglichkeit: 10 Exemplare werden nachgedruckt, davon nehme ich 9. Eins behalte ich, die anderen biete ich selbst dann bei Amazon an. Wenns klappt, prima… wenn ich drauf sitzenbleibe, war das halt Lehrgeld für mich.

    Somit müsste das 9*15 = 135 Euro für mich kosten. Soweit korrekt?

  11. Ok, ich habe mich eben telefonisch mit Herrn Schneider beraten, der zustimmt. Wir geben eine Miniserie von 10 Exemplare im Laufe der nächsten Tage in die Druckerei, ausschließlich für Sammler hergestellt. Diese werden dann zum Selbstkostenpreis (um 15 Euro) hier nochmals angeboten.

    Bitte sehen Sie etwa gegen Anfang November nochmals bei uns nach, denn sind die Exemplare hier zum Erwerb verfügbar. Sie müssen keine 9 Exemplare kaufen, Herrn Schneider war der Kauf zum Selbstkostenpreis akzeptabel für einen kleinen Nachdruck.

Schreibe einen Kommentar